Freies Radio Bumbelstock

Antennen

Ein bissel von meiner Antennenpraxis!

Eine gute Antenne ist der beste HF Verstärker!
Ich habe bisher durch viel Bastellei einiges an Erfahrungen gesammelt.

Resonante Dipole sind einfach herzustellende Antennen, um einen zufriedenstellenden Fernempfang zu ermöglichen, sollten diese jeweils min. eine halbe Wellenlänge über Grund und frei hängen.

Sehr gute Erfahrungen mache ich mit Ganzwellenschleifen, ob für senden oder empfangen.

Ein langer Draht, lang im Sinne von mindestens eine halbe Wellenlänge, abhängig von emfangener Frequenz ist aber auch gut zum hören geeignet. Die Anpassung mit einem Fuchskreis, eine Anpassschaltung aus Spule und Kondensator ist in dem Fall sehr von Vorteil.


Magnetische Schleifenantennen sind besser als man denkt, z.B. ist eine Weitverbindung keinesfalls unmöglich.
Eigenes Erlebniss: 5Watt USB,Mag. Loop mit 80cm Durchmesser im 11m Band und durchschnittliche Sonnenflecken= ein längeres QSO mit einem Brasilianer!
Ob für den Empfang oder zum senden, Rahmenantennen haben Ihre Vorteile!

..hilfreiche Übersicht für eine Empfangsschleifenantenne:






TX und RX:


Diese Art der Mag. Loop mit kapazitiver Abstimmung benutze ich am meisten,besonders wenn die Antenne zum senden gedacht ist da ich allzu oft mit der herkömmliche Methode der Koppelschleife meine Probleme hatte mit dem SWR.

z.B. 2x 500pF Drehkondensatoren, jeweils zwei Plattenpackete und eine Kupferschleife aus 12mm Rohr mit 1,20m Durchmesser






Loopdurchmesser und benutzter Drehkondensator ist dann abhängig von der tiefsten Nutzfrequenz. Koppelschleife ist gleich 1/5 des Loopdurchmessers.